*Rezension* Tina Köpke - 175 Tage mit dir

Rezensionsexemplar | Autor: Tina Köpke | Titel: 175 Tage mit dir | Reihe: Little Springs Band 2 | Verlag: Romance Edition | Seitenzahl: 260 Seiten | Erscheinungsdatum: 05. Oktober 2018 | Zum Buch |

 

Inhalt:

Amelia ist nach dem Rauswurf auf der Suche nach einem Zimmer, in dem sie bis zum Sommer wohnen kann. Sie will ihr Leben auf eigene Faust auf die Reihe bekommen und die Situation vor ihren Vätern verheimlichen. Da kommt ihr das Aufeinandertreffen mit Riley gerade recht, der ihr nicht nur ein Zimmer in der WG anbietet, sondern auch eine ziemliche stabile Schulter zum Anlehnen. Dass Amelia mit ihrem verrückten, abenteuerlustigen Gemüt sein Leben gehörig auf den Kopf stellt, wirft jedoch eine ganz neue Art von Problemen auf, denen man erst mal gewachsen sein muss ...

 

Rezension:

Nachdem mich 125 Tage Leben absolut begeistert hat, habe ich mich schon sehr auf die Fortsetzung gefreut.

 

Amelia ist von ihrem College geflogen und sucht sowohl einen Job, als auch eine Wohnung, in der sie bis zum Ende des Sommers wohnen kann. Ihre Väter wissen nichts von der ganzen Situation und sollen auch nichts von ihrem Rausschmiss erfahren. Sie trifft auf Riley, der ihr ein leeres Zimmer in seiner WG anbietet und der sich als guter Freund entpuppt. Sie wirbelt sein komplettes Leben durcheinander und die beiden kommen sich immer näher.

 

Amelia war wild, impulsiv, süchtig nach Abenteuern und hatte öfter mal ziemlich dumme Ideen. Zusammen mit ihren kurzen Haaren und ihrer Liebe zu Horrorfilmen konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen. Manchmal aber habe ich ihre Handlungen nicht verstanden und vorallem ihr Fluchtinstinkt war mir etwas zu ausgeprägt. Aber insgesamt war sie eine starke, humorvolle und selbstbewusste Protagonistin, die mir sehr gut gefallen hat und mit der man sich gut identifizieren kann.

 

Riley hat man schon im ersten Teil kennen gelernt und er war mir da schon sehr sympathisch. Ich fand ihn auch hier wirklich klasse und obwohl die ganze Geschichte aus Amelis Sicht geschildert wurde, wirkte er doch in keinster Weise blass. Da ich aber immer neugierig bin, hätte ich natürlich auch gerne etwas aus Rileys Sicht gelesen. Er ist der nette Typ, der immer für seine Freunde da ist und der scheinbar keine Leichen im Keller hat. Trotzdem hat auch er seine Geheimnisse und es war toll auch eine andere Seite von ihm zu entdecken.

 

Ich war ein bisschen überrascht, weil das Buch 'nur' 260 Seiten hat, aber manche Geschichten brauchen keine 500 Seiten um erzählt zu werden und an Tiefe zu gewinnen. '175 Tage mit dir' gehört dazu und ich habe das Buch an einem Tag ausgelesen und konnte einfach nicht aufhören. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr gerne, da er locker und leicht ist und einen sofort in die Geschichte hineinzieht. Es wirkte alles authentisch und die Charaktere echt und nicht aufgesetzt. Es wurde romantisch und auch ein bisschen dramatisch, aber auch nicht vorhersehbar. Eine wundervolle New Adult Geschichte, die mich umgehauen hat. Ich würde mich sehr freuen, wenn die Autorin die Little Springs Reihe fortführen würde, denn da sind noch ein paar Charaktere, die definitiv auch eine eigene Geschichte verdient hätten.

 

Das Cover ist wunderschön, passt super zur Geschichte und auch zum Vorgängerband. Es gefällt mir sogar noch ein Stück besser, als das Cover von 125 Tage Leben.

 

Danke an die Autorin und den Verlag, dass ich das Buch vorablesen durfte.

 

5 von 5 Schmetterlinge


©
Foto: Chantal Sadowski
Cover: Romance Edition

Kommentar schreiben

Kommentare: 0