*Rezension* Serena Valentino - Die Einsame im Meer

Werbung, da Verlinkung | Autor: Serena Valentino | Titel: Die Einsame im Meer | Reihe: Disneys Villains Band 3 |  Verlag: Carlsen | Seitenzahl: 208 Seiten |  Erscheinungsdatum: 30. August 2019 | Originalitel: Poor Unfortunate Soul: A Tale of the Sea Witch | Zum Buch |

 

Inhalt:

Die Geschichte der Meereskönigstochter Arielle ist ein großes Märchen der Weltliteratur. Es geht darin um das Verlieren, Wiederfinden und Aufbegehren. Immer will Arielle mehr, als ihre Welt ihr bieten kann, und ihr Vater verlangt, dass sie innerhalb der Grenzen seiner Welt bleibt. Ihre Rebellion kostet die kleine Meerjungfrau ihre Stimme und fast ihre Seele. Aber die Kraft des Guten überwiegt, und Ariel taucht stolz und unverändert auf. In diesem Buch wird das Märchen erstmals als spannender, psychologisch einfühlsamer Fantasy-Roman erzählt.

 

Rezension:

'Die kleine Seejungfrau' ist eins meiner Lieblingsmärchen. Arielle ist einer meiner Lieblinge von Disney. Dementsprechend hatte ich ziemlich hohe Erwartungen.

 

Ursula kennt man als die böse Meerhexe aus dem Film und ich war gespannt auf die Erklärung, warum sie so böse war und wie sie vorher war. Leider gab es nicht wirklich einen wirklich nachvollziehbaren Grund für mich und es gab insgesamt auch einfach keine Entwicklung.

 

In den ersten beiden Teilen ging es wirklich um die Entstehung der Bösewichte. Von der liebevollen Stiefmutter zur bösen Königin, vom Biest und dessen besten Freund Gaston zu einer Bestie oder eher gesagt zwei Bestien. Hier gab es das gar nicht, sondern einfach eine böse Meerhexe. Ende.

 

Abgesehen davon ging es vielleicht zu 60% der Geschichte wirklich um Ursula, was bei 200 Seiten im Endeffekt nicht viel war. In den anderen Teilen ging es um Tulip (bekannt aus Das Biest in ihm) und die Odd Sisters. Ich finde die drei Schwestern ja wirklich klasse und mega interessant, aber sie waren schon stark im Vordergrund hier, wo es doch eigentlich die Geschichte von Ursula war und sie in den Hintergrund schob.

 

Eigentlich ist es sogar ganz komisch. Während ich Schneewittchen nie wirklich mochte, gefiel mir die Disney Villains Story der bösen Königin von den erschienenen Bändern bisher am besten. Dafür gefiel mir der Villain aus meinem Lieblingsfilm am wenigsten.

 

Ich bin gespannt, wie mir die Geschichte von Maleficent gefallen wird und hoffe, dass es da wieder mehr um die Böse geht und auch mehr um den Grund, warum sie böse ist.

 

3 von 5 Schmetterlinge


©
Foto: Chantal Sadowski
Cover: Carlsen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0