*Rezension* Penelope Ward - Neighbor Dearest

Rezensionsexemplar | Autor: Penelope Ward | Titel: Neighbor Dearest | Reihe: Dearest Band 2 | Verlag: Goldmann - Random House | Seitenzahl: 384 Seiten | Erscheinungsdatum: 19. Februar 2018 | Originaltitel: Neighbor Dearest | Zum Buch |

 

Inhalt:

Chelsea dachte, sie hätte den Mann ihres Lebens gefunden. Doch Elec verlässt sie für seine Jugendliebe, und Chelsea ist am Boden zerstört. Hat sie sich seine Gefühle nur eingebildet? Erst ihr Nachbar Damien lenkt sie von ihrem Kummer ab. Denn er ist unhöflich, und seine lauten Hunde rauben ihr den Schlaf. Sie kann ihn nicht ausstehen! Leider ist er sowohl ihr Vermieter als auch der schönste Mann, den sie je gesehen hat. Sie findet ihn unwiderstehlich ... Doch Damien geht aus einem guten Grund keine Beziehungen ein, und sein Geheimnis könnte Chelseas Herz erneut in tausend Teile brechen.

 

Rezension:

Stepbrother Dearest war eines meiner absoluten Highlights und ich habe mich daher sehr auf den zweiten Teil gefreut.

 

Chelsea wird von ihrem Freund Elec wegen dessen Jugendliebe und Stiefschwester verlassen. Sie ist verletzt und zweifelt an sich. Doch ihr Nachbar Damien ist die perfekte Ablenkung, da er ein ziemlicher Mistkerl ist und ihr auf die Nerven geht. Dazu ist er aber auch noch unglaublich attraktiv und anziehend, doch Damien sträubt sich aus einem unbekannten Grund gegen eine Beziehung.

 

Chelsea war im ersten Teil wirklich sehr sympathisch und das obwohl sie dort zwischen Elec und Greta stand. Hier fand ich sie eher nervig, da sie schwach und zwischendurch ziemlich bedürftig wirkte. Sie findet ihren Nachbarn unglaublich nervtötend und unhöflich und plötzlich ist sie absolut von ihm geflasht und das von einem auf den anderen Moment. Ich konnte mich überhaupt nicht mit ihr identifizieren und ich musste ihretwegen oft mit den Augen rollen.

 

Damien war relativ blass und auch ziemlich langweilig. Das interessanteste an ihm waren seine beiden Hunde, die auch das beste an ihm waren. Dazu konnte ich seine Beweggründe nur minimal verstehen und auch er wurde mir einfach nicht sympathisch.

 

Stepbrother Dearest war unglaublich schon geschrieben, packend, süß und auch etwas sexy. Man hat bei Elec und Greta mitgefiebert, aber hier habe ich mich eher gefragt, woher die plötzlichen Gefühle kamen. Mich hat dieses Buch wirklich enttäuscht und ich musste mich zwischendurch fast zwingen es weiter zu lesen. Es war einfach schade, da ich so viel erwartet hatte. Es lag aber nicht nur daran, dass Neighbor Dearest im Vergleich zum ersten Dearest Teil wirklich schwächer war. Es war allgemein schwach. Es wirkte einfach so als wären diese beiden Bücher nicht von der gleichen Autorin geschrieben worden Ich habe sogar nochmal in Stepbrother Dearest reingelesen, da ich dachte, dass es vielleicht nicht so gut war, aber es war wirklich klasse.

 

Ich bin ein großer Fan des Romance Genres, aber hier wollte ich eigentlich nur mit dem Kopf schütteln. Es war mit eines der schwächsten Bücher, die ich gelesen habe und das fand ich so schade. Es war nämlich auch einfach alles andere as romantisch oder sexy, sondern einfach pure Enttäuschung.

 

2 von 5 Schmetterlinge


©
Foto: Chantal Sadowski
Cover: Goldmann - Random House

Kommentar schreiben

Kommentare: 0