*Rezension* Maya Shepherd - Der Schlafende Tod

Rezensionsexemplar | Autor: Maya Shepherd | Titel: Der schlafende Tod | Reihe: Die Grimm Chroniken Band 3 | Verlag: Sternensand | Seitenzahl: 132 Seiten | Erscheinungsdatum: 06. April 2018 | Zum Buch |

 

Inhalt:

Goldenes Sonnenlicht fiel durch die Scheiben direkt auf den Glassarg, in dem ein Mädchen schlief. Schwarzes glattes Haar lag ihr über die schmalen Schultern und reichte bis zu ihren Brüsten. Es glänzte seidig, als wäre es gerade erst gebürstet worden. Lange dunkle Wimpern umrahmten ihre geschlossenen Augen. Sie trug ein blütenreines weißes Kleid aus zarter Spitze. Wie sie dort lag, wirkte sie vollkommen friedlich, so als könne sie keiner Menschenseele etwas zuleide tun.

 

Es herrschte eine andächtige Stille, die von Rumpelstein zerbrochen wurde.

 

»Töte sie, Wilhelm«, forderte er mit kalter Härte. »Bohre ihr einen Pflock ins Herz. Nur so können wir sicher sein, dass sie wirklich tot ist.«

 

 

Rezension:

Mögliche Spoiler für die, die ersten beiden Bänder nicht kennen.

 

Will, Joe und Maggy haben es bis zum Schloss geschafft und trafen dort auf Schneewittchen. Jetzt soll Will einen Weg in ihre Träume finden und Schneewittchen dort endgültig töten.

 

Man hat wieder verschiedene Handlungsstränge, die alle miteinander zu tun haben. Will, Joe und Maggy hängen in Königswinter fest und sollen Schneewittchen töten. Viele Jahrhunderte vorher sind Mary und Dorian auf der Flucht und auch das junge Schneewittchen spielt eine Rolle.

 

Die Charaktere entwickeln sich und man bekommt einen immer besseren Einblick in ihr Wesen. Leider empfinde ich einige Charaktere als nicht ganz so sympathisch. Allen voran Joe, der für mich einfach nur egoistisch ist und auch Will gefällt mir nicht, da ich sein Verhalten und auch seine Gedanken nicht immer verstehe. Die Geschichte um Mary hat mich in den ersten beiden Bändern am meisten gereizt und ich habe mich sehr gefreut, dass hier auch ein großer Teil wieder ihre Geschichte erzählt. Mary ist für mich einfach die interessanteste Person, obwohl ich auch erfahren will, was Maggy noch so für eine Story hat.

 

Dadurch dass mir Will unsympathischer wurde und ich von seinem Teil der Geschichte nicht so mitgerissen wurde, konnte mich der dritte Band der Grimm Chroniken leider nicht so ganz überzeugen wie es die vorherigen Bänder getan haben. Ich wurde einfach nicht so gepackt und hoffe, dass ich vom nächsten Teil wieder mehr überzeugt werde.

 

Der Schreibstil ist detailliert und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Was mir wohl am besten gefallen hat war, dass man immer weniger weiß wer gut und wer böse ist. Die Grenzen verschwimmen immer mehr und trotz der Schwächen war es interessant zu lesen.

 

 

3 von 5 Schmetterlinge


©
Foto: Chantal Sadowski
Cover: Sternensand Verlag

Kommentar schreiben

Kommentare: 0