*Rezension* May Raven - Monster Geek: Die Sehnsucht im Herzen

Rezensionsexemplar | Autor: May Raven | Titel: Die Sehnsucht im Herzen | Reihe: Monster Geek Band 2 |  Verlag: Drachenmond Verlag | Seitenzahl: 236 Seiten |  Erscheinungsdatum: 28. August 2017 | Zum Buch |

 

Inhalt:

Jedes Jahr häufen sich die unerklärlichen Todesfälle junger Fassspringerinnen bei den Niagarafällen. Ganz klar, dass Jess und die Gildenjäger Jayden und Julian diesen Fall untersuchen müssen. Mit Unterstützung des spitzfindigen Faes Sir Harmsty und ein wenig Magie stellen sie sich der unbekannten Gefahr. Ein Fall, der schneller zu knacken wäre, würde nicht ein hartnäckiger Begleiter oder eine gedächtnislose Vampirsklavin für Ablenkung sorgen …

„Sie kommt. Sie kommt – sie wird dich finden.

Sie kommt. Sie kommt – vor Schmerzen wirst du dich winden.

An den Haaren. An deiner Haut.

Sie zieht, sie reißt.

Sie schabt, sie beißt.

Die Haare vom Schädel. Und die Haut vom Knochen.

So lange, bis du bist vollkommen gebrochen …“

Es klang beinahe wie ein Kinderlied. Ein verflucht gruseliges Kinderlied!

 

Rezension:

Ich habe mich sehr gefreut, dass es mit der Monster Geek Reihe weiter geht und konnte kaum erwarten das Buch zu lesen. Ich habe mich sofort dran gemacht und konnte es nicht mehr aus der Hand gelegt.

 

Knapp ein halbes Jahr ist vergangen seit Jess aus Tschechien zurückgekehrt ist. Sie lebt zusammen mit ihren beiden Fretchen und dem kleinen Fae Sir Harmsty, den sie bei ihrem Fall in Tschechien nicht mehr los wird. Sie geht nicht mehr alleine jagen, sondern zusammen mit ihren Ziehbrüdern Jayden und Julien, die auch Gildenjäger sind. Für einen neuen Fall reisen die drei zusammen mit Sir Harmsty und einer ehemaligen Vampirsklavin ohne Gedächnis an die Niagarafälle, denn dort werden jedes Jahr die Leichen von jungen Frauen gefunden.

 

Ich fand Jess wie schon im ersten Teil unglaublich sympathisch und ich liebe einfach ihre gesamte Art. Sie ist taff, stark und selbstbewusst. Abgesehen davon war sie auch sehr schlagfertig und liebt ihr Leben als Gildenjägerin. Man konnte sich gut mit ihr identifizieren und sie hatte auch sehr viel Tiefe.

 

Aber auch die anderen Charaktere waren vielschichtig und faszinierend. Die beiden Brüder Julien und Jayden mochte ich sehr gerne, aber ich würde gerne noch viel mehr über die beiden erfahren.

 

Ich habe schon am Anfang auf ein Wiedersehen mit Matej gehofft, da ich im ersten Teil so begeistert von dem sexy Pfarrer war. Ob er in diesem Teil erscheint, werde ich aber nicht verraten, denn das sollte jeder Leser selbst herausfinden.

 

Ich bin immer noch begeistert davon, dass die ganze Geschichte in der Zukunft spielt und ich hatte keine Probleme mir die ganzen Sachen vorzustellen. Dieses zukünftige Weltbild, das die Autorin geschaffen hat und die Mischung mit Magie war abwechslungsreich und unglauchblich interessant. Obwohl es wirklich toll war, konnte es einfach nicht mehr mit dem ersten Teil mithalten.

 

Ich freue mich schon sehr darauf, wenn die Reihe weitergeht und kann es kaum erwarten.

 

Vielen Dank an die Autorin, dass ich das Buch vorablesen durfte.

 

 

4 von 5 Schmetterlinge


©
Foto: Chantal Sadowski
Cover: Drachenmond

Kommentar schreiben

Kommentare: 0