*Rezension* Isabell May - Close to you

Rezensionsexemplar | Autor: Isabell May | Titel: Close to you | Verlag: Bastei One | Seitenzahl: 432 Seiten | Erscheinungsdatum: 23. Februar 2018 | Zum Buch |

 

Inhalt:

Auf den ersten Blick scheint Violet ein unbeschwertes Mädchen zu sein. Vor Kurzem hat sie ihre Heimatstadt verlassen, um in Maine zu studieren. Sie findet schnell Anschluss am College, und vor allem Aiden geht ihr bald nicht mehr aus dem Kopf. Der Junge mit Bad-Boy-Image hat etwas an sich, dass sie auf unsichtbare Weise anzieht. Doch er zeigt ihr die kalte Schulter, ist kühl und distanziert. Als sie dann aber durch eine Verkettung blöder Umstände in seiner Wohnung einzieht, kann sie sich gegen ihre Gefühle nicht mehr wehren, und die beiden kommen sich näher. Und dabei findet Violet nicht nur mehr über Aiden und sein Geheimnis heraus. Auch sie selbst wird von ihrer Vergangenheit eingeholt.

 

Rezension:

Als großer New Adult Fan musste ich dieses Buch einfach lesen, denn auch die Geschichte klang einfach sehr interessant.

 

Violet ist vor den Ereignissen in ihrer Heimat geflohen und hat angefangen in Maine zu studieren. Direkt am ersten Tag am College trifft sie auf ... und freundet sich mit ihr an. Außerdem ist da noch Aiden, der Einzelgänger, der mit niemandem wirklich etwas zu tun hat. Er ist abweisend und doch findet Violet ihn sehr interessant. Nach mehreren 'Zufällen' wird sie Aidens Mitbewohnerin und sie lernt den wahren Aiden kennen. Leider kommt auch ihre Vergangenheit immer näher.

 

Violet ist sehr schüchtern und in großen Gruppen immer noch sehr unsicher. Sie ist noch ziemlich naiv und obwohl ich ihren Charakter sehr mochte, konnte ich ihre Handlungen nicht immer nachvollziehen.

 

Aiden ist sehr verschlossen, aber irgendwann versteht man auch wieso. Bis dahin war er mir nicht immer sympathisch, da er schon sehr abweisend war und nicht immer einen positiven Eindruck gemacht hat. Insgesamt fand ich ihn aber wirklich sehr interessant und das obwohl er sehr schroff war und er oft unbedacht handelt und überreagiert. Vielleicht hätte ich ihn besser verstanden, hätte man auch Kapitel aus seiner Sicht gehabt, dadurch blieb es lange im dunkeln.

 

Die Gefühle zwischen den beiden haben sich ziemlich schnell entwickelt, was mir sogar zu schnell ging. Abgesehen davon ging es Hin und Her, was mich zwischendurch schon gestört hat, aber irgendwie auch zur Geschichte gepasst hat.

 

Mein Favorit war aber einfach Chloe, daich sie einfach klasse fand. Sie war eine tolle Freundin und sie war mein Highlight der Geschichte, da ich mich einfach mit ihr am besten identifizieren konnte.

 

Der Schreibstil ist sehr flüssig und man findet sofort in die Geschichte ein. Es war romantisch, traurig, dramatisch und doch auch witzig. Die Autorin hat hier eine tolle Mischung geschaffen und ich fand die Geschichte wirklich sehr mitreißend und fesselnd. Zwischendurch war es ein klein wenig vorhersehbar und mit dem Ende hatte ich irgendwie schon gerechnet, aber langweilig war es nie. Trotz kleiner Schwächen war ich wirklich begeistert von 'Close to you' und freue mich schon auf weitere Werke der Autorin.

 

 

4 von 5 Schmetterlinge


©
Foto: Chantal Sadowski
Cover: One - Bastei Lübbe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0