*Rezension* Emma Wagner - Irish Feelings: Als ich dich traf

Autor: Emma Wagner | Titel: Irish Feelings: Als ich dich traf | Reihe: Irish Feelings Band 1 | Seitenzahl: 344 Seiten |  Erscheinungsdatum: 20. Januar 2019 | Zum Buch |

 

Inhalt:

Von wegen Irland, das Land der Kobolde und Feen, der malerischen Landschaft und liebenswerten Menschen. Für die Amerikanerin Liz ist es das Land von Regen, Schlamm und einer Airline, die ihren verdammten Koffer verloren hat!
Als sie endlich das beschauliche Dörfchen Greycastlehill erreicht, schafft sie es auch noch auf Anhieb, fast dessen gesamte Einwohnerschaft gegen sich aufzubringen, allen voran den attraktiven Pub-Besitzer Aiden.
Einen arroganteren und wortkargeren Kerl hat die Welt noch nicht gesehen, da ist sich Liz sicher. Völlig unmöglich, dass sie ausgerechnet hier Ruhe und Frieden findet. Oder gar, dass sie sich verliebt – da kann ihr dieser Kerl mit seinen faszinierenden grünen Augen noch so sehr im Kopf herumspuken. Sie ist nur hier, um vor ihrer Vergangenheit zu fliehen…
Die Vergangenheit ist etwas, was Aiden tagtäglich vor Augen hat. Er kämpft gegen seine inneren Dämonen an und tut alles für die Menschen, die er liebt. Mühsam hat er die Eckpfeiler seines Lebens neu in den Boden gerammt und nicht vor, je wieder daran zu rütteln.
Letzteres erledigt ohnehin schon diese furchtbare Liz, sehr zu seinem Leidwesen. Sie ist das personifizierte Chaos und alles, was er in seinem Leben nicht will. Schon gar nicht das, was er in seiner momentanen Situation braucht. Oder etwa doch?
Es heißt ja nicht ohne Grund:
Das Schicksal schließt nie eine Tür, ohne eine andere zu öffnen.

 

Rezension:

Ich habe schon mehrere Bücher von Emma Wagner gelesen und habe mich daher sehr auf ihr neustes Werk gefreut, vorallem da es in Irland spielt.

 

Die Amerikanerin Liz fliegt nach Irland um vor ihrer Vergangenheit zu fliehen und anstatt dort Frieden zu finden, startet schon ihre Ankunft mit Chaos. Die Fluggesellschaft verliert ihren Koffer, dazu regnet es nur und sie findet das Dorf Greycastlehill nur unter Schwierigkeiten. Dort legt sie sich direkt mit dem Pub-Besitzer Aiden an und bringt somit das gesamte Dorf gegen sich auf. Der erhoffte Frieden und die versprochene Ruhe sind dann so schnell nicht in Sicht.

 

Mein erster Eindruck von Liz war nicht der allerbeste, denn ich konnte mich einfach überhaupt nicht identifizieren, aber das hat sich dann doch ziemlich schnell gelegt. Sie ist grundsätzlich ein sehr starker Charakter und lässt sich nicht so schnell unterkriegen. Sie hat eine Mauer um sich errichtet, wodurch sie für mich am Anfang eher unnahbar war, aber tief drin wurde sie mir nachher noch unglaublich sympathisch.

 

Aiden fand ich eigentlich wirklich klasse, da ich die mürrischen, abweisenden Charaktere mit dem weichen Kern gerne mag. Er war manchmal etwas sehr zickig und seine Stimmung wechselte sehr sehr schnell, aber insgesamt war er doch ein toller Kerl. Er hat wie auch Liz eine Mauer um sich errichtet, würde aber alles für die Menschen tun, die er liebt, wie seine Tochter.

 

Zwischen Aiden und Liz knallt es heftig und die beiden geraten oft aneinander. Trotzdem knistert es zwischen ihnen und man merkt wie es funkt. Beide haben mir gut gefallen und auch die anderen Nebencharaktere liebevoll gestaltet. Ich freue mich jetzt schon auf ein Wiedersehen mit einigen von ihnen.

 

Irish Feelings hat die Schönheit von Irland direkt eingefangen und ich habe direkt Fernweh bekommen. Ich war schonmal in Irland und ich würde am liebsten direkt hinfliegen. Es wurde alles wundervoll beschrieben und man konnte die Charaktere und auch den Ort Greycastlehill direkt vor sich sehen.

 

Ich liebe den Schreibstil von Emma Wagner, der einen von der ersten Seite in die Geschichte hineinziehen. Ich fand es leider mittendrin etwas langatmig, da man einfach wusste, was passieren würde und es etwas zu klischeebehaftet war. Mir hat die Geschichte insgesamt aber doch sehr gut gefallen, da ich auch einfach nicht aufhören wollte zu lesen. Es war die meiste Zeit packend und dazu auch noch romantisch und emotional, aber auch humorvoll, wie man es von Emmas Büchern kennt.

 

4 von 5 Schmetterlinge

 


©
Foto: Chantal Sadowski
Cover: Emma Wagner

Kommentar schreiben

Kommentare: 0