*Rezension* Cheryl Kingston - Filthy Game: Du gehörst mir

Rezensionsexemplar | Autor: Cheryl Kingston | Titel: Filthy Game: Du gehörst mir | Reihe: Safe Harbor Band 2 | Verlag: Plaisir d'Amour | Seitenzahl: 420 Seiten | Erscheinungsdatum: 24. August 2018 | Zum Buch |

 

Inhalt:

Lange hat Blair Reynolds das Leben als Escortdame und den damit verbundenen Luxus genossen. Aber tief in ihrem Inneren sehnt sie sich nach echter Zuneigung und Liebe - selbst wenn sie das nicht zugeben würde und auch nicht daran glaubt, dass es für sie einen Märchenprinzen gibt.
Ihrer Überzeugung zum Trotz, lässt sie sich nach einer heißen Pokerrunde auf den attraktiven Aiden Montgomery ein. Schnell folgt jedoch die Ernüchterung, offensichtlich wusste er von ihrer Vergangenheit und hat ihre leidenschaftliche Nacht als Geschäft angesehen. Wütend und verletzt schmeißt sie ihn aus ihrem Hotelzimmer.
Eigentlich will Blair den Mann, der verwirrende Gefühle in ihr auslöst, nie mehr wiedersehen, doch gegen seinen Charme und die Chemie zwischen ihnen kann sie sich nicht lange wehren.
Alles scheint perfekt, bis Blair plötzlich merkt, dass sie nicht die einzige Frau ist, der Aidens Herz gehört ...

 

Rezension:

Was habe ich mich schon auf den zweiten Teil der Safe Harbor Reihe gefreut und war begeistert als der Erscheinungstermin vorgezogen wurde.

 

Blair hat den Job als Escort Dame hinter sich gelassen und trifft sich auch so nicht mit irgendwelchen Männern. Nach einem Pokerspiel in einem Casino lässt sie all ihre Vorsätze fallen und hat einen One Night Stand mit dem attraktiven Aiden, der beim Pokern gegen sie verloren hat. Sie fühlt sich zu ihm hingezogen, doch schnell wird sie auf dem Boden der Tatsachen runter geholt. Aiden will sie für die Nacht bezahlen, denn er kennt ihre Vergangenheit. Sie schmeißt ihn raus, doch die beiden treffen wieder aufeinander und kommen sich dann auch näher. Doch etwas oder besser jemand aus seiner Vergangenheit scheint zwischen ihnen zu stehen.

 

Blair mochte ich schon im ersten Teil sehr gerne. Sie ist ein Comicfan und kleiner Nerd. Sie hat Ziele in ihrem Leben, die sie auch ohne die Hilfe eines Prinzen erreichen möchte. Ich kann mir nicht vorstellen je ein Escort zu werden, aber trotzdem hatte ich keine Probleme mich in sie hineinversetzen. Blair wirkte immer als würde sie den Job gerne machen und so schnell nicht aufhören. Bei 'Darkest Glory' war sie die Optimistin, die starke Freundin und Stütze von Olivia. Hier sieht man eine andere Seite. Sie ist zwischendurch auch mal unsicher und bräuchte auch mal eine Schulter zum anlehnen. Sie hatte keine leichte Vergangenheit und Olivia ist ihre einzige Familie.

 

Aiden hatte im Gegensatz zu Blair eine tolle Kindheit, er hat ein super Verhältnis zu seinen Brüdern und auch einen besten Freund, der wie ein Bruder für ihn ist. Er ist lieb, verständnisvoll und abgesehen von seinem anfänglichen Fehltritt fast schon zu perfekt. Man wartet praktisch auf einen Fehler von ihm. Er ist zwischendurch zwar etwas unsicher und schüchtern, aber sehr sympathisch, denn auch hinter seiner sehr attraktiven Fassade, steckt ein kleiner Nerd.

 

Auch die Nebencharaktere waren wirklich toll. Vorallem Cody und Helen haben mich begeistert und man hat auch Aidens Brüder näher kennen gelernt. Ich habe schon ein paar weitere Vermutungen, um wen es in den weiteren Bänden gehen könnte, aber das verrate ich natürlich nicht.

 

Nach dem ersten Teil der Safe Harbor Reihe dachte ich, dass sich etwas zwischen Blair und Asher (Kanes bestem Freund) entwickeln würde und dass es dann in diesem um die beiden gehen könnte. Aiden lernt man erst in diesem Teil kennen, aber er hat mich fast sofort von sich überzeugt.

 

Es läuft am Anfang trotz des sehr miesen Starts sehr gut zwischen Aiden und Blair. Sie haben viele Gemeinsamkeiten, verstehen sich gut und entwickeln starke Gefühle füreinander. Man wartet nur auf den Punkt, wo irgendwas zwischen die beiden kommt. Und dadurch wird es auch unglaublich spannend, denn man weiß nicht was noch passieren wird. In den meisten Romanen müssen die beiden Protagonisten erstmal alle Widrigkeiten aus dem Weg räumen, um zueinander zu finden. Jetzt haben die beiden zusammen gefunden und erst danach kommen scheinbar die Probleme. Es war fesselnd und hat mich absolut begeistert.

 

Der Schreibstil war packend und flüssig zu lesen. Man kam sofort in die Geschichte rein, hat die Charaktere kennengelernt und eine Beziehung zu ihnen aufgebaut. Es war romantisch, sexy und erotisch, aber auch dramatisch und traurig.

 

Das Cover ist toll und passt vom Stil einfach sehr gut zum ersten Teil. Ich hab mir vorallem Aiden zwar anders vorgstellt, aber das ist meckern auf hohem Niveau und fließt nicht in die Bewertung mit ein.

 

5 von 5 Schmetterlinge


Mein Lieblingzitat

"Ich habe natürlich auf eine unkonventionelle Art und Weise für mein Geld gearbeitet, aber im Grunde war ich bloß ein hübsches Mädchen mit vielen Sugar Daddys - ein Aschenputtel, aus dem Cinderella wurde, jedoch ohne Prinz, Schloss und Happy End. Trotzdem ist das okay so. Ich glaube nicht an ein Happy End, zumindest nicht für mich."


©
Foto: Chantal Sadowski
Cover: Plaisir d'Amour

Kommentar schreiben

Kommentare: 0