*Rezension* Bianca Iosivoni - Soul Mates: Flüstern des Lichts

Rezensionsexemplar | Autor: Bianca Iosivoni | Titel: Flüstern des Lichts | Reihe: Soul Mates Band 1 |  Verlag: Ravensburger Buchverlag | Seitenzahl: 480 Seiten |  Erscheinungsdatum: 27. August 2017 |  Zum Buch |

 

Inhalt:

Wer ist der attraktive Typ mit der düster-gefährlichen Ausstrahlung, der Rayne abends auf der Straße vor einem Angreifer rettet? Wider Willen fühlt sich Rayne zu dem undurchschaubaren Colt hingezogen, und auch er sucht ihre Nähe. Immer wieder. Denn die beiden sind Seelenpartner. Doch die Licht- und Schattenwelt ist im Aufruhr, und während Colt auf der Seite der Lichtseelen steht, weiß Rayne nicht, zu wem sie gehört.

 

Rezension:

Ich habe bisher nur einen New Adult Roman von Bianca Iosivoni gelesen, den ich einfach unglaublich toll fand. Ich habe mich daher auch sehr auf diesen Fantasyroman gefreut und konnte die Geschichte kaum erwarten.

 

Rayne lebt zusammen mit ihrer Pflegemutter und deren kleinen Tochter in einem Vorort von Chicago. Eines Nachts, nachdem sie von ihrer Arbeit aus dem Buchladen nach Hause geht, wird sie in einer Gasse angegriffen. Colt rettet Rayne und zusammen finden die beiden heraus, was sie anzieht. Sie sind Seelenpartner. Die Lichtseelen, zu denen Colt gehört stecken in einem Kampf gegen die Dunkelseelen und Rayne steckt mittendrin, denn sie muss sich noch entscheiden auf welche Seite sie gehört.

 

Rayne arbeitet in dem Buchladen Butterfly Books, liebt Bücher und war mir daher auch direkt sympathisch. Sie hatte eine harte Vergangenheit und erst seit sie bei Nora und der kleinen Emma lebt, hat sie eine wirklich Familie. An die ersten fünf Jahre ihrer Lebens erinnert sie sich nicht, aber immer wieder hört sie Stimmen und Schreie, ohne zu wissen, woher genau diese kommen. Ich fand sie sehr interessant und auch mutig. Sie hat viel durchmachen müssen und muss Stärke beweisen, aber auch die richtigen Entscheidungen treffen.

 

Colt ist mysteriös und geheimnisvoll und man kann ihn nicht genau einschätzen. Man erkennt trotzdem, dass er ein gutes Herz hat. Er hilft Rayne sich in dieser neuen Welt zurechtzufinden und stellt sie den anderen Lichtseelen vor, die ihr beibringen mit ihren Kräften umzugehen.

 

Die Nebencharaktere waren bildlich dargestellt und in keinster Weise blass. Man wollte immer mehr erfahren und vorallem Nora und Emma fand ich einfach klasse.

 

Der Schreibstil war unglaublich packend und hat mich direkt auf der ersten Seite in die Geschichte hineingezogen. Schon bei ersten Aufeinandertreffen von Colt und Rayne wollte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Beim Lesen habe ich sogar meine U-Bahn Haltestelle verpasst und das sagt ja genug aus darüber wie spannend die Geschichte war.

 

Man erfährt immer mehr über die Licht-, aber auch über die Dunkelseelen. Der erste Teil dieser Dulogie ist dramatisch und fesselnd und ein unglaublich toller Auftakt. Ich kann den zweiten Teil kaum noch erwarten. Es gibt ein paar offene Fragen, die hoffentlich im nächsten Band geklärt werden. Das Buch ist aber jetzt schon eines meiner Jahreshighlights.

 

 

5 von 5 Schmetterlinge


©
Foto: Chantal Sadowski
Cover: Ravensburger Buchverlag

Kommentar schreiben

Kommentare: 0