*Rezension* Anna Todd - The Brightest Stars: attracted

Autor: Anna Todd | Titel: The Brightest Stars: attracted | Reihe: Karina und Kael Band 1 |  Verlag: Heyne - Random House | Seitenzahl: 352 Seiten |  Erscheinungsdatum: 10. September 2018 | Originaltitel: The Brightest Stars 1 | Zum Buch |

 

Inhalt:

Die 20-jährige Karina konzentriert sich ganz auf ihren Job in einem Massagestudio und will ansonsten einfach nur ihre Ruhe haben. Schließlich endete Liebe für sie immer im Chaos. Eines Tages taucht ein neuer Kunde auf: Kael ist immer freundlich und hat eine unendlich sanfte Ausstrahlung. Er zieht Karina auf geheimnisvolle Art und Weise an, und langsam öffnet sie sich. Doch plötzlich wird Karina durch Kael in eine Welt hineingezogen, die noch düsterer ist als ihre eigene - und voller Leidenschaft.

 

Rezension:

Ich habe bisher noch kein Buch der Autorin gelesen und die After Reihe ist komplett an mir vorbeigegangen, daher habe ich mich sehr auf The Brightest Stars gefreut.

 

Karina ist 20 Jahre alt, arbeitet in einem Massagestudio und hält die Liebe für pures Chaos. Der neuste Kunde in dem Studio ist der ruhige Kael, der mit seiner Art Karina direkt einnimmt und zwischen den beiden entwickelt sich etwas, womit niemand gerechnet hätte.

 

Karina ist unsicher und analysiert jede ihrer Handlungen und auch das, was sie sagt. Sie war mir nicht unsympathisch, aber ich brauchte meine Zeit, um mit ihr warm zu werden. Sie quatschte sehr viel und dadurch zeigte sie ihre große Unsicherheit, auch gegenüber Kael.

 

Kael ist sehr still und ich hätte ihn erst für blass gehalten. Aber siese Stille und dass er nicht viel zu sagen hatte, passte irgendwie zu ihm. Man weiß nicht genau, was er als Soldat erlebt hat und auch nicht wieso er so schweigsam ist, aber ich denke, dass das eine mit den anderen zusammenhängt. Seine Schweigsamkeit und Karinas Plapperei machten aus ihnen ein sehr gegensätzliches Paar. Dazu passt es sehr gut, dass sie sich selbst analysiert, während er alles um sich herum interpretiert. Es ging nur irgendwie zu schnell, da sie sich gerade erst kennen gelernt hatten und von jetzt auf gleich waren sie ein Paar und es gab Liebesbekundungen

 

Die Geschichte startet drei Jahre später und zeigt das erste Treffen zwischen Kael und Karina seit ihrer Trennung. Erst dann gibt es einen Sprung zurück und man erfährt, wie sie sich überhaupt erst kennen gelernt haben.

 

Ich war sehr neugierig auf die Geschichte und auch auf den Schreibstil von Anna Todd. Ich kam super in die Story rein und hatte direkt ein Bild vor Augen. Leider war der Schreibtstil sehr detailliert und das war mir zwischendurch zu viel. Jede einzelne Begegnung zwischen Kael und Karina wurde beschrieben, was ansich ja nicht schlecht ist, aber man wartet einfach darauf, dass etwas passiert. Es war teilweise etwas langatmig und die Geschichte zog sich ein bisschen hin. Somit war der Start und die insgesamt etwa 100 Seiten wirklich gut, aber dann nahm es ab.

 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich die Trilogie nicht weiterverfolgen werde, da es einfach nicht ganz meins war. Abgesehen davon reizt es mich nicht wirklich, was noch zwischen Kael und Karina passiert ist.

 

3 von 5 Schmetterlinge


©
Foto: Chantal Sadowski
Cover:Heyne - Random House

Kommentar schreiben

Kommentare: 0